Jedem Kind seine Stimme

Mit großem Erfolg wird das Projekt "Jedem Kind seine Stimme" in Kooperation mit der Musikschule an unserer Schule in den 2. und 3. Schuljahren durchgeführt. Frau Vobis als engagierte Musiklehrerin der Musikschule kommt in jede der vier Klassen und unterrichtet gemeinsam mit der Klassen- oder Musiklehrerin. Im Rahmen dieses Unterrichts waren die beiden 3. Schuljahre im Mai und Juni 2010 im Kindergarten St. Peter in Hoisten und im Heinrich-Grüber-Haus, einem Seniorenheim in Weckhoven, um dort mit den Kindergartenkindern und den Senioren zu singen. Hierfür wurden die beiden Klassen von Frau Dr. Zangs (Dezernentin für Schule und Kultur in der Stadt Neuss) und Herrn Knoll (Leiter der Musikschule) im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus geehrt.

„Jedem Kind seine Stimme“

Unser Besuch im Heinrich-Grüber Haus

 

Am 27.5.2010 sind wir mit unseren Musiklehrerinnen Frau Frerich und Frau Vobis zu Fuß ins Altersheim gegangen. Wir haben neun Lieder gesungen. Ein Lied war „Komm lieber Mai“. Bei dem Lied haben sehr viele Leute mitgesungen. Eine alte Frau hat nach fast jedem Lied „Bravo, bravo!“, gerufen und manchmal sogar mitten im Lied. Wir haben auch „Zwei kleine Wölfe“ gesungen, und die Leute fanden es komisch, als wir nur die Gesten gemacht haben. Als wir das Lied „Mein Socken ist zerrissen“ gesungen haben, hat die Frau, die auch „Bravo“ gerufen hat, die Hände nach oben getan und hat mit beiden Händen von links nach rechts gewunken. Ganz zum Schluss haben wir einen langen Applaus gekommen, das war ein schönes Gefühl. Die Leute wollten sogar eine Zugabe haben. Als Zugabe haben wir „Wir sind die Sternenfänger“ gesungen, und wieder haben wir einen Applaus bekommen. Danach sind wir auf  einen Spielplatz gegangen. Nach 5 oder 10 Minuten sind wir vom Bus abgeholt worden, und die alten Leute haben sich gefreut.

Anna

Richard-Schirrmann-Schule

Klasse 3a

"Jedem Kind seine Stimme"

 

Der Kindergartenbesuch der Klasse 3b

 

im Kindergarten St. Peter in Hoisten

 

Am Freitag, dem 20.5.2010 um 10.10 Uhr, sind wir in den Kindergarten gegangen. Als wir da waren, hat Frau Frerich, unsere Musiklehrerin als erstes alle Kindergartenkinder begrüßt. Dann haben wir mit Frau Vobis von der Musikschule und Frau Frerich als Erstes das Lied „Hallo, Kinder aufgepasst, hier wird jetzt Musik gemacht“ zur Begrüßung gesungen. Anschließend haben wir „Eine kleine Welle“, „Schallallallala“, „Zwei kleine Wölfe“, „Sali bonani“ und „Finster, finster“ gesungen. Die Kindergartenkinder haben alle mitgeklatscht und die Kindergärtnerinnen auch mitgesungen. Dabei hatten wir alle viel Spaß zusammen und haben zum Abschluss noch jeder einen Lolli bekommen. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch im Kindergarten und sehen die Kindergarten-kinder demnächst in der Schule, wenn sie von ihren neuen Klassenlehrerinnen eingeladen werden, und wir sind ihre Patenschüler.

 

Oliver und Tim

Klasse 3b